Kulturelle Vielfalt bei Gebück-FESTival in Montabaur

Musik, Lyrik, Takt, Rhythmus und Sound – bei kostenfreiem Eintritt Mit der Bühne im Gebück hat der Bürgerverein Montabaur die Stadt um einen Veranstaltungsstandort bereichert, der das kulturelle Leben sicherlich bereichert. Für den 24. August ab 16.30 Uhr hat der Bürgerverein Montabaur dort mit dem Gebück-FESTival ein neues Format kreiert, die vor allem eins voraussetzt: Künstlerische Gestaltungsfreiheit.

Fünf Gruppen haben bislang ihr Kommen zugesagt. Sie unterscheiden sich völlig in ihrem Genre und doch bieten sie untereinander eine ergänzende Harmonie.www Zunächst wäre da die Band Huck-Le-Berry-Finn. Die vier jungen Musiker haben sich dem Indie-Folk verschrieben. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Cello und Gesang wissen sie mit selbstkomponierten Liedern zu beeindrucken. Und da jedes Bandmitglied darüber hinaus eigene Songs schreibt, rotieren sowohl die Instrumente als auch der Gesang. Ganz der Textdarstellung hat sich Ken Yamamoto verschrieben. Der erfahrene Slam-Poet, der in Berlin lebt, schreibt Gedicht – für Papier und Bühne. Neben den Schreibem leitet er Workshops, im besonderen Fall einen Poetry Workshop im Haus der Jugend in Montabaur. Ken Yamamoto wird zusammen mit den Teilnehmern präsentieren, mit welchen Tricks ein Text auf der Bühne am besten zum Leuchten gebracht wird. Knackiger Funk oder lässiger Reggae – dafür steht die Street-Percussion-Band Clapstick. Die Musiker bringen mit Sticks und Drums Rhythmus auf die Bühne. Ein, im wahrsten Sinne des Wortes, bewegender Auftritt, die mit Beats und Bass den Herzschlag ihrer Zuhörer schneller werden lassen. Mit dem volxtheater wird der Theaterpädagoge Rochus Schneider das Ergebnis eines weiteren Workshops im Haus der Jugend präsentieren. Hier wird Aktions-Theater mit dem und mitten im Publikum gespielt. Mit minimalistischen, absurden oder komischen Aktionen verblüfft es die Zuschauer und bringen sie zum Lachen und Staunen. Die Theater-Akteure treten in Gruppen auf und haben das Spiel in der Hand. Sie verfolgen einen unsichtbaren Plan mit dem sie das Publikum zu überraschenden Reaktionen verführen. Sie sind anders, sie irritieren und verzaubern durch die Art ihres Auftritts und ihrer Anwesenheit die Stimmung. Sie verändern die Wahrnehmung und sorgen für Gesprächsstoff. Ein Spiel der Möglichkeiten und ein großer Spaß. Und letztlich zaubert Wandering Souls mit einfühlsamen Texten und harmonischen Tönen eine ganz besondere Stimmung: Die beiden Musiker aus Bonn bewegen sich mit Gesang und Gitarre im Stil von Acoucstic Pop mit Einflüssen aus Country und Folk.

Allen Besuchern wird der Gemütlichkeit wegen empfohlen, sich eine Decke und/oder einen Klappstuhl mitzubringen. Für das leibliche Wohl sorgen die Firmen Via del Gusto und das Roundabout. Ein besonderer Dank des Bürgerverein Montabaur gilt dem Haus der Jugend für deren Einsatz und dem Hotel Schlemmer für die Unterstützung. Einen Hinweis noch:  Sollte das Wetter wider Erwarten eine Open-Air-Veranstaltung nicht zulassen, wird das Gebück-FESTival im Forum St. Peter (Auf dem Kalk) in Montabaur, gerne mit Decke und/oder Klappstuhl, verlegt.

Vorab-Infos unter:

www.huck-le-berry-finn.de

www.kenyamamoto.de

www.volxtheater.de

www.facebook.com/wanderingsoulsduo

www.juzmt.de

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

24 Aug 2019

Uhrzeit

16:30

Preis

kostenlos

Ort

Gebück Montabaur, hinter der Kath. Pfarrkirche St. Peter in Ketten Montabaur
Pfarrkirche St. Peter in Ketten Montabaur, 56410 Montabaur

Wetter

Klar
26 °C
Wind: 7 KPH
Feuchtigkeit : 1 %
Sichtbarkeit: 16 KM
QR Code