Infoabend zum Thema Demenz am Welt-Alzheimertag 21.9.

 

Mit der Diagnose DEMENZ steht die Welt für die Betroffenen und deren Angehörige erst einmal Kopf. Das Motto des Welt-Alzheimertages am Donnerstag, 21. September ist deshalb „Demenz – die Welt steht Kopf“. Jährlich finden deshalb an diesem besonderen Tag vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen. Und diesen zu helfen! In diesem Jahr lädt auch der Förderverein des Ignatius-Lötschert-Hauses gemeinsam mit dem Seniorenzentrum am 21.9. zu einem Infoabend ein. Dazu sind alle Interessierte um 18.00 Uhr im Gesellschaftsraum der Einrichtung herzlich willkommen. Dies ist auch ein Beitrag zur der vom 18. bis 24.9.2023 bundesweit stattfindenden „Woche der Demenz“. Mitveranstalter sind der Senioren- und Behindertenrat WW (SBR) sowie das regionale Demenz-Netzwerk Montabaur-Wirges-Wallmerod.

Thema des Abends ist Mein Heute ist Euer Gestern! Ein Leben mit Demenz“. In Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. wird Monika Bechtel dazu einen Vortrag halten und mit den Teilnehmenden sprechen. Die Dozentin, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft, arbeitete ehrenamtlich in einem Demenzkompetenzzentrum und hat die Erfahrungen mit ihrer eigenen Mutter in einem Buch verarbeitet.

Monika Bechtel schildert in ihrem Vortrag mögliche Verlaufsformen der Krankheit und zeigt Wege im Umgang mit den betroffenen Menschen auf. Anschaulich beschreibt sie schwierige Situationen, die typisch im Kontakt mit Demenzkranken sind, und stellt mögliche Lösungsansätze vor. Dabei wird deutlich, wie man an die Erlebniswelt des Kranken anknüpfen und ihn in seinen Bedürfnissen verstehen kann. Eindringlich und einfühlsam begleiten Bilder von Michael Hagedorn und gelesene Buchauszüge die Veranstaltung.

Kurz vorgestellt werden auch die Demenzarbeit nach Prof. Böhm im Ignatius-Lötschert-Haus und das regionale Demenz-Netzwerk. Gerne können auch Fragen gestellt und eigene Erfahrungen eingebracht werden. Als fachkundige Ansprechpartner/innen sind neben Frau Bechtel auch Vertreter/innen des regionalen Demenznetzwerkes, des Pflegestützpunktes, der Seniorenleitstelle des Kreises sowie unsere Gemeindeschwester anwesend und kommen gerne ins Gespräch mit den Teilnehmenden. An einem Infotisch können sich alle mit Schriften zum Thema eindecken. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich, weitere Infos gerne unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de

 

 

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

21 Sep 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

18:00

Standort

Horbach
QR Code